Anneliese Rothenberger Forum eröffnet

Am 24. Mai 2011, zum ersten Todestag der Künstlerin, hat die Familie Bernadotte, die mit Anneliese Rothenberger eng befreundet war, auf der Insel Mainau das Anneliese Rothenberger Forum eröffnet. Im oberen Raum im historischen Gärtnerturm gegenüber dem Schloß werden u. a. Fotos, Briefe, Möbel, Kleider und Gemälde aus dem Nachlass der Künstlerin ausstellt, zudem präsentieren eine Filmdokumentation und ausgewählte Aufnahmen die herausragenden Leistungen der Sängerin.

Am gleichen Tag fanden im Schloss Mainau ein Pressegespräch und ein Konzert für geladene Gäste mit ehemaligen Preisträgern des Anneliese Rothenberger Wettbewerbs statt. Unter den Gästen waren u. a. enge Freunde der Künstlerin wie Ruth Maria Kubitschek und Wolfgang Rademann, der Dirigent Wolfgang Gönnenwein, die Kolleginnen Ingeborg Hallstein und Edith Mathis, die Kollegen Siegfried Jerusalem, Franz Crass und Franz Mazura sowie Thomas Eggenberger, der Willensvollstrecker von Anneliese Rothenberger und Vorsitzender der Anneliese Rothenberger Stiftung. 

 

 

Der Ort des Anneliese Rothenberger Forum: der Gärtnerturm gegenüber dem Schloß Mainau (am Vorabend illuminiert vom Lichtkünstler Gerry Hofstetter).
24. Mai 2011: Kurz vor der Eröffnung.
Graf Björn Bernadotte und Thomas Eggenberger, Vorstand der Anneliese Rothenberger Stiftung.
Doppelschnitt: Graf Björn Bernadotte und Thomas Eggenberger.
Die Grafen Björn und Christian Bernadotte vor Bildern und Staffelei der Künstlerin im AR Forum.
Exponate im AR Forum.
Gedenkveranstaltung zum ersten Todestag von Anneliese Rothenberger: Der Jounalist und Filmemacher Thomas Voigt hält die Laudatio.
Im Publikum: Björn und Sandra Bernadotte, Filmproduzent Wolfgang Rademann, Ruth-Maria Kubitschek und Christian Bernadotte.
Freunde von Anneliese Rothenberger: Wolfgang Rademann und Ruth Maria Kubitschek.
Zum Gedenken an die Künstlerin geben ehemalige Preisträger des AR Wettbewerbs ein Konzert im weißen Saal: Finales Ensemble mit Elena Gorshunova, Jennifer O'Loughlin, Theresa Kronthaler, Heidi Elisabeth Meier, Markus Volpert, Nam Won Huh und Dominik Köninger.